GEMEINDE BEWEGT

Vernetzung aufbauen, Barrieren abbauen, Strassen für den Fuss- und Veloverkehr aufwerten, Schulhausplätze kinderfreundlich gestalten und so Bewegung fördern: Zehn Gemeinden engagierten sich 2012 und 2013 beim Pilotprojekt GEMEINDE BEWEGT.

 

Unter Beteiligung der Bevölkerung, insbesondere auch von Schulkindern, Senioren und Menschen mit Behinderung, überprüften sie die Infrastruktur in ausgewählten Wohngebieten oder diskutierten im Rahmen eines Zukunftsworkshops Möglichkeiten für eine bewegungsfreundliche und sichere Gestaltung.

 

Der Kanton St. Gallen strebte mit diesem Projekt an, kommunale Veränderungsprozesse zur Stärkung des Langsamverkehrs im öffentlichen Raum zu initiieren, fachlich zu begleiten und dadurch einen grösseren Anreiz für eine Bewegung mit eigener Muskelkraft zu geben.

 

Die Vorgänge in den teilnehmenden Gemeinden wurden dokumentiert und flossen in die Evaluation des Pilotprojekts ein. Die Erkenntnisse daraus dienten der Erstellung eines Leitfadens für die Multiplikation.