DeutschFranzösisch

Frau mit KinderwagenNach Unfall: Gemeinde handelt

Schaan LI, 5'800 Einwohnern. Das Dorf wird durch eine Hauptstrasse mit einem Aufkommen von 15'000 Fahrzeugen zweigeteilt.

 

Nach einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kind getötet wird, bildet die Gemeinde eine Kommission für die Schulwegsicherheit mit Mitgliedern aus politischer Führung, Verwaltung und Bevölkerung. Diese erarbeitet zusammen mit Fachleuten und einer Medienagentur ein Aktionsprogramm für die nächsten vier Jahre. Dabei werden sowohl bauliche und verkehrstechnische Massnahmen als auch Informationskampagnen, Aktionen und gemeinsame Veranstaltungen geplant und umgesetzt. Nach vier Jahren wird in einer Standortbestimmung die Situation neu beurteilt und ein Fortsetzungsprogramm erarbeitet.

 

Vertiefende Unterlagen und Hinweise zu Inhalten und Stand sind beim Bundesamt für Unfallverhütung oder bei der Gemeinde Schaan erhältlich.

 

Zurück zur Seite Zehn aktuelle Beispiele

Finden Sie den Weg? In der Studie "Strukturelle Bewegungsförderung" erfahren Sie detailliert, wie Strassen und Plätze für den Langsamverkehr attraktiver gestaltet werden können. Das 100-seitige PDF-Dokument können Sie hier downloaden.