DeutschFranzösisch

Das können Sie tun

Auf dieser Seite werden einige Beispiele wichtiger Massnahmen für eine bewegungsfreundliche Gemeinde aufgeführt. Detailierte Angaben zu diesen Massnahmen und zur Umsetzung finden Sie im Synthesebericht:

 

Vernetzung aufbauen, Barrieren abbauen. Untereinander vernetzte Plätze und Grünflächen laden ein zur körperlichen Aktivität. Mehr...

 

Stark befahrene Strassen aufwerten. Strassen mit viel motorisiertem Verkehr können attraktiver gemacht werden. Mehr...

 

Gefahrlos miteinander auf Dorfstrassen und in Quartieren. Verkehrswege können so gestaltet werden, dass sie für viele Aktivitäten zur Verfügung stehen. Mehr...

 

Fuss- und Veloverkehr optimieren. Anlagen, die ausschliesslich für Fussgänger und Velofahrer gebaut sind, sollen für alle nutzbar und sicher werden. Mehr...

 

Attraktive Spielplätze. Spiel- und Sportplätze können abwechslungsreich gestaltet werden und dadurch vielfältige Aktivitäten ermöglichen. Mehr...

Finden Sie den Weg? In der Studie "Strukturelle Bewegungsförderung" erfahren Sie detailliert, wie Strassen und Plätze für den Langsamverkehr attraktiver gestaltet werden können. Das 100-seitige PDF-Dokument können Sie hier downloaden.